// FAKT & FIKTION //

Von Monica Pozzi, 6. March 2017

DEUTSCHE BÖRSE PHOTOGRAPHY FOUNDATION PRIZE 2017 – Wir gratulieren den Schweizer Fotografen TAIYO ONORATO & NICO KREBS zur Nominierung für den Deutsche Börse Photography Foundation Preis. Die mit 30’000 Pfund dotierte Auszeichnung würdigt Werke von Künstlern, die mit einer Ausstellung oder Publikation einen bedeutenden Beitrag in zeitgenössischer Fotografie geleistet haben.

Die diesjährigen vier Finalisten beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit Fragen nach Fakt und Fiktion. Dana Lixenberg dokumentiert seit 1993 die Bewohner des staatlichen Wohnprojekts IMPERIAL COURTS in Watts, Los Angeles. In der Road Trip Reportage EURASIA von Onorato und Krebs verschmelzen Realität und Erinnerung. Die abstrakten Schwarz-Weiß-Fotos von AWOISKA VAN DER MOLEN untersuchen unseren Blick auf die Landschaft. Und SOPHIE CALLE hat ihr Gesamtwerk als Postkartenset neu editiert.

Die Arbeiten werden vom 3. März bis 11. Juni in der PHOTOGRAPHER’S GALLERY in London und anschließend im MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt gezeigt. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt am 18. Mai im Rahmen einer Preisverleihung in London.

(Photos ttb: © Dana Lixenberg, Toussaint, 1993, Courtesy of the artist and Grimm, Amsterdam; © Taiyo Onorato und Nico Krebs, Well, 2013, Courtesy of the artists; © Awoiska Van Der Molen, #412-9, 2015, Courtesy of the artist; © Sophie Calle, What do you see?, Courtesy of the artist and Galerie Perrotin)

#apozzibility #everythingispozzible #pozzible #obodny #teamobodny #obodnylovesyou #taiyoonorato #nicokrebs #danalixenbreg #awoiskavandermolen #sophiecalle

Kommentare

Comments are closed.