// BIELER FOTOTAGE //

Von Monica Pozzi, 26. April 2017

BIELER FOTOTAGE – 28 Ausstellungen, 66 Fotografen, 10 Länder, 8 Ausstellungsorte. Die 21. Ausgabe der Bieler Fototage widmet sich den Exzessen einer globalisierten Gesellschaft. Wie bewältigen wir die Omnipräsenz der Technologie, die extreme Bilderflut? Bei einem Spaziergang durch die Stadt Biel kann nach Antworten gesucht werden. Die Ausstellungen im öffentlichen und privaten Stadtraum fokussieren auf einzigartige, kritische Werke zeitgenössischer Fotografie. «Unsere Gesellschaft ist ohne Bilder nicht mehr denkbar. Es ist dringend nötig, über die Art und Weise nachzudenken, wie sie unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit beeinflussen», Hélène Joye-Cagnard, Direktorin der Bieler Fototage.

BIELER FOTOTAGE – 5. bis 28. Mai 2017. Die Ausstellungen sind von Mittwoch bis Sonntag geöffnet. Eine Tageskarte kostet CHF 20.

(Photos ttb: Night Time Tremors, 2015 © Katrin Streicher; D’Nischeler, 2016 © Claudia Schildknecht; The Price of Vanity, 2011-2016 © Paolo Marchetti; Paradise Island, 2014 © Thomas Egli)

#apozzibility #everythingispozzible #pozzible #obodny #teamobodny #obodnylovesyou #bielerfototage

Kommentare

Comments are closed.